Was ist ms für eine krankheit

Was ist ms für eine krankheit

Was ist ms für eine krankheit ; Entzündliche neurologische Erkrankung Multiple Sklerose (kurz MS) schädigt das zentrale Nervensystem (Gehirn und Rückenmark). Die Krankheitssymptome werden durch Demyelinisierung verursacht, die die Nervenisolierschicht schädigt, sowie durch Zell- und Faserzerstörung.


Im weiteren Verlauf kann die Erkrankung bei jedem Patienten unterschiedliche Formen annehmen. In der rezidivierenden Phase gibt es eine gewisse Linderung, aber die Symptome verstärken sich allmählich während der Haupt- und Sekundärprogression. Obwohl es keine Heilung für MS gibt, gibt es Medikamente, die das Fortschreiten der Krankheit verlangsamen und verlangsamen können.

der Hauptgrund
Multiple Sklerose hat derzeit keine anerkannte Ätiologie. Es wird jedoch vermutet, dass der körpereigene Abwehrmechanismus, also eine Autoimmunerkrankung, für das Problem verantwortlich ist. Es ist möglich, dass andere Elemente, wie Genetik, Umweltbedingungen oder sogar der geografische Standort, einen Einfluss haben.

Was ist ms für eine krankheit
Was ist ms für eine krankheit

Das erhöhte Risiko, in höheren Breitengraden an Multipler Sklerose (MS) zu erkranken, weckte das Interesse am Thema Sonneneinstrahlung und MS. An Orten mit starker Sonneneinstrahlung, wie Afrika und Asien, sind weniger Patienten betroffen als an Orten weiter nördlich und südlich. Die Vitamin-D-Produktion wird im Allgemeinen mit erhöhter Sonneneinstrahlung gesteigert. Die Vitamin-D-Produktion nimmt ab, wenn die Sonneneinstrahlung abnimmt.

Forscher glauben, dass der Weg zur Entwicklung von Multipler Sklerose (MS) bereits im Mutterleib definiert ist. Es wurde eine Korrelation zwischen der Wahrscheinlichkeit, an MS zu erkranken, und dem Alter des Auswanderers beim Umzug von einem Hochrisikogebiet in ein Niedrigrisikogebiet gefunden. In einem verlassenen Land besteht immer noch das Krankheitsrisiko für diejenigen, die mit der Abreise warten, bis sie erwachsen sind. Zieht er als Jugendlicher ins Ausland, geht er auf die Gefahr einer Krankheit ein.

Die meisten Menschen beginnen im Alter zwischen zwanzig und vierzig Jahren, Symptome von Multipler Sklerose (MS) zu bemerken. Die Zahl der Erkrankungen, die Kinder, Jugendliche und über 45-Jährige betreffen, hat zugenommen. Rezidivierend-remittierend, sekundär progredient und primär progredient sind allesamt Manifestationen der Erkrankung.

Ein leichter Fall von Multipler Sklerose kann wenig Auswirkungen auf das tägliche Leben haben, während ein schwerer Fall erhebliche Auswirkungen auf die körperliche und geistige Gesundheit haben kann. Viele junge Erwachsene leiden an Multipler Sklerose (MS), der häufigsten neurologischen Erkrankung, die zu lebenslanger Behinderung und Frühpensionierung führt.

Was ist ms für eine krankheit

Von Multipler Sklerose sind weltweit schätzungsweise 2 Millionen Menschen betroffen; in Deutschland sind es 120.000 bis 150.000. Pro Jahr kommen durchschnittlich 3,5 bis 5 Neuerkrankungen pro 100.000 Menschen hinzu, und diese Zahl ist in den letzten Jahrzehnten stetig gestiegen.

Bei weiblichen MS-Patienten ist die Wahrscheinlichkeit, einen MS-Rückfall zu erleiden, dreimal höher als bei männlichen MS-Patienten. Während eine Heilung der Krankheit derzeit unmöglich ist, können einige Personen ihr Fortschreiten verlangsamen und ihre Symptome lindern, indem sie die Aktivität der Krankheit kontrollieren.

Ein eindeutiger „MS-Erreger“ muss noch entdeckt werden. Das Epstein-Barr-Virus und Herpesviren gehören zu den Erregern, die mit Multipler Sklerose in Verbindung gebracht wurden. In manchen Fällen greift das Immunsystem fälschlicherweise körpereigenes Gewebe, beispielsweise die äußere Schicht der Nervenfasern, als Keim an. Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass MS nicht übertragbar ist.

Was ist ms für eine krankheit
Was ist ms für eine krankheit