Mauro caviezel unfall

Mauro caviezel unfall

Mauro caviezel unfall ; Caviezels Verletzung bei einem Trainingsunfall vor 10 Monaten hat bei ihm erschreckende Rückblenden hinterlassen. Das Skifahren hat mich gelehrt, viel früher als früher an den Punkt der Erschöpfung und Erschöpfung zu kommen. Und wenn ich auf die Knie gehe, sehe ich gleich zwei Bilder auf einmal», gibt der 33-Jährige zu. Offensichtlich wäre der Graubündner zu riskant, in dieser Kondition anzutreten.

Um für die erste Weltcup-Abfahrt der Olympia-Saison gerüstet zu sein, reiste das Schweizer Downhill-Team gestern sans Caviezel nach Lake Louise (Kanada).

Laut einer Aussendung von Swiss-Ski leidet die Skifahrerin an Kniebeschwerden und wird am Freitag in der Schweiz genauer untersucht. Der Super-G-Weltcup-Spitzenreiter Caviezel liegt nun auf dem siebten Gesamtrang.

Die Ski des Super-G-Weltcup-Siegers 2019/20 wurden jedoch nach Nordamerika geflogen. “Ich habe die Hoffnung nicht ganz aufgegeben, dass ich doch noch fit für Lake Louise oder Beaver Creek werde”, betonte der Sieger des jüngsten Weltcup-Super-G in Val d’Isère.

Mauro caviezel unfall
Mauro caviezel unfall

Mit der Zeit schwindet die Hoffnung. «Ich habe seit Monaten die gleichen Symptome. Ich bin in keinster Weise naiv. Meine Chancen auf ein Comeback in naher Zukunft sind auf null begrenzt. Meine Rückkehr ins WM-Hoopla ist noch in weiter Ferne und ich habe keine Ahnung, wann ich dazu in der Lage sein werde.”

Erinnern Sie sich an die schwere Gehirnerschütterung von Marc Gisin auf den Kamelbuckeln in Gröden im Dezember 2018? Später erlebte er ähnliche Probleme. Und Dominique und Michelles Bruder mussten sich im November damit abfinden, dass er seine Downhill-Karriere unter diesen Bedingungen nicht fortsetzen konnte.

Mauro Caviezel ist am Donnerstag beim Training in Garmisch-Partenkirchen gestürzt und hat sich eine Gehirnerschütterung sowie eine Knieverletzung zugezogen. Das gab Swiss-Ski am Freitag bekannt.

Mauro caviezel unfall
Mauro caviezel unfall

In der Nacht zum Donnerstag gab es Spekulationen, dass jemand ein Schädel-Hirn-Trauma erlitten hatte. Am Freitag kehrte Caviezel in die Schweiz zurück. Am Sonntag bekommt er eine Beurteilung seines linken Knies.

Lauberhornrennen vom 15. bis 17. Januar sind für Caviezel nicht in Reichweite. Dies bestätigte der Alpin-Direktor von Swiss-Ski, Walter Reusser, gegenüber SRF am Freitagmorgen.

Im Sommer litt der 32-Jährige aus Graubünden unter einem Achillessehnenproblem. Dies war ein Rückschlag für den Geschwindigkeitsexperten, aber er erholte sich schnell. Erster Weltcupsieg: Val d’Isère, Mitte Dezember

Mauro caviezel unfall
Mauro caviezel unfall