Wie man mit tieren spricht

Wie man mit tieren spricht
Wie man mit tieren spricht

Wie man mit tieren spricht ; Melinda Weber erhält den Großteil ihrer Assistenzanfragen von Klientinnen. Sie reichen Bilder und ein Hilfegesuch an den Angeliter ein. Trotz aller Bemühungen können sie nicht feststellen, was mit ihrem Haustier nicht stimmt.

Abgesehen davon, dass die Katze auf ihr Sofa uriniert, wissen sie nicht, was sonst mit ihren Haustieren los ist. Vor der Entscheidung, die Katze aufzugeben, ist der 37-Jährige oft der letzte Ansprechpartner. Denn Melinda Webers Fähigkeit, sich mit Tieren zu unterhalten, wirkt wie aus einem Science-Fiction-Roman.

Aber sie interpretiert ihre Körpersprache nicht wie Pferde- oder Hundeflüsterer; Stattdessen verwickelt sie sie in ein Gespräch. Zum Phänomen der Telepathie. Tatsächlich muss die langhaarige Frau das Tier nicht einmal persönlich sehen, damit dies funktioniert. Ich brauche nur ein Bild. Zur Not eine antike.

„Viele beginnen erstaunt zu grinsen, sobald sie es hören“, berichtet sie. “Aus diesem Grund sprechen viele meiner Kollegen nicht öffentlich über ihren Beruf. Sie haben wahrscheinlich Angst, verspottet oder wegen ihres Aussehens als Hexe gebrandmarkt zu werden.” Melinda Weber hingegen sieht ihren Job als natürliche Erweiterung ihrer Fähigkeit, mit Tieren in Kontakt zu treten.

Wie man mit tieren spricht
Wie man mit tieren spricht

Künstliche Intelligenz hat das Potenzial, die Mensch-Tier-Kommunikation zu verbessern.
Künstliche Intelligenz könnte dies möglicherweise bis Ende des Jahres tun, so zwei Wired-Mitarbeiter. Wale zum Beispiel kommunizieren wortartig miteinander, ebenso wie andere große Säugetiere. Durch den Einsatz mehrdimensionaler Bedeutungskarten kann KI bereits Sprachen entschlüsseln. Dies lässt sich leicht auch auf die Tierkommunikation übertragen.

Davon abgesehen gibt es andere, die diese Idee ablehnen. Das Inquire Magazine gibt zum Beispiel an, dass viele Tiere hauptsächlich durch Mimik, Körpersprache und andere visuelle Hinweise kommunizieren.

Kurt Hammerschmidt, Moderator des DeineTierwelt-Podcasts “Pet-Talks: Klartext”, sagt in der aktuellen Ausgabe der Sendung, die Tiere würden sich gut verstehen. Es ist nichts falsch daran, sich auszudrücken und zu kommunizieren. Eine eigene Methode wird von der Kognitionsethnologin des Deutschen Primatenzentrums verwendet.

Entgegen der landläufigen Meinung ist die Fähigkeit, sich neue Klänge, Wörter und Intonationen anzueignen, ein lebenslanger Prozess. „Der Hund hat eine intrinsische, feste Ansammlung von Geräuschen“, sagt Hammerschmidt.

Bei den meisten Tieren werden Geräusche als eine Art der Kommunikation verwendet, ihnen fehlen jedoch semantische Informationen.

Wie man mit tieren spricht
Wie man mit tieren spricht