Unfall dormagen heute

Unfall dormagen heute
Unfall dormagen heute

Unfall dormagen heute ; Gegen 20 Uhr erhielt die Feuerwehr Dormagen einen Anruf. heute Unfallmeldung an der Kreuzung B9/Kreisstraße 12. Am Unfallort wurde festgestellt, dass es sich bei der Kollision um drei Pkw und einen Lkw handelte. Zwei Personen erlitten leichte Verletzungen, einer wurde lebensgefährlich verletzt. Um den schwer verletzten Beifahrer aus dem Auto zu befreien, war ein hydraulisches Rettungsgerät erforderlich. Jedes einzelne Opfer wurde zur weiteren Versorgung ins Krankenhaus gebracht.

Zur Klärung der Ursache des Vorfalls laufen polizeiliche Ermittlungen. Die Feuerwehr beleuchtete die Unfallstelle, um ihre Ansprüche zu untermauern. Von diesem Standort aus kann ein grundlegendes Sicherheitsniveau über einen großen Bereich eines Ballungsraums bereitgestellt werden. Freiwillige Feuerwehren Zons, Mitte und Delhoven waren im Einsatz, um das Sicherheitspersonal vor Ort zu ergänzen. Außerdem waren zwei Rettungswagen und drei Rettungswagen im Einsatz.

Die Behörden stellten fest, dass eine Streifenwagenbesatzung in Zons gegen 19:55 Uhr ein nicht identifiziertes Auto mit französischen Nummernschildern überprüfen wollte. Durch Umgehen einer Kontrolle missachtete der 28-jährige Autofahrer aus Dormagen die Ampel und erhöhte abrupt seine Geschwindigkeit.

Unfall dormagen heute
Unfall dormagen heute

Danach fuhr er an einer roten Ampel in die Kreuzung der K12 und B9 ein. Eine 34-jährige Dame aus Dormagen wurde bei einem Querverkehrsunfall mit zwei Fahrzeugen lebensgefährlich verletzt. Hier besteht keine Lebensgefahr. Einer der beiden Fahrer, eine 72-jährige Frau aus Dormagen, wurde leicht verletzt. Der 28-jährige Fahrer des zweiten Lkw, der von seinem Pkw angefahren wurde, blieb ebenso wie der Fahrer des angefahrenen Fahrzeugs unverletzt. Durch den Vorfall entstand erheblicher Sachschaden.

Der 28-Jährige hatte keinen gültigen Führerschein und das Auto war während der Unfalluntersuchung nicht für den Straßenverkehr zugelassen. Die französischen Kennzeichen dieses Wagens waren ungültig. Für die Dokumentation des Unfalls und die anschließende Reinigung mit einer Kehrmaschine musste der Unfallbereich bis 12:10 Uhr gesperrt werden.

Nach der Beschlagnahme des Fahrzeugs des Fahrers leiteten die Behörden formelle Strafverfahren gegen den mutmaßlichen Unfallverursacher ein. Ein Geländewagen war in der Nacht zum Mittwoch in der Nähe von Dormagen in eine schwere Kollision verwickelt, wie Glassplitter und Utensilien zeigten, die aus dem Fahrzeug gefallen waren. Einer der Häftlinge wurde verwundet aufgefunden, der andere war entkommen.

Der angeklagte Geländewagenfahrer in Dormagen wird von der Polizei gesucht. Laut Augenzeugen soll er nach dem Absturz seines Range Rover in der Nacht zum Mittwoch abgereist sein. Der Notruf ging um 23:35 Uhr bei der Feuerwehr ein. Bei der Ankunft entdeckten Ersthelfer einen Geländewagen auf der Seite. Berichten zufolge war sonst niemand an dem Vorfall beteiligt.

Die Polizei traf den Beifahrer des mutmaßlichen Fahrers unweit des Unfallorts. Ein Polizeisprecher sagte gegenüber t-online, der Mann habe “gewalttätig gegen die Einsatzkräfte gehandelt”.

Unfall dormagen heute
Unfall dormagen heute