Margot friedländer kinder

Margot friedländer kinder
Margot friedländer kinder

Margot friedländer kinder ; Margot Friedlander ist eine deutsche Holocaust-Überlebende, die als Augenzeugin der Ereignisse des Holocaust auftritt.

Margot Friedlander, geboren 1921 in Berlin, war eine Holocaust-Überlebende, die in Berlin Verfolgung und Untergrundkrieg sowie ein Konzentrationslager in Theresienstadt erduldete. Sie wurde zusammen mit ihren Eltern und ihrem Bruder in Auschwitz ermordet. 1946 zog sie in die Vereinigten Staaten. Derzeit lebt sie in New York. 2005 starteten die 11. Jüdischen Filmfestspiele Berlin und Potsdam mit einer Dokumentation über das Leben von Margot Friedlander mit dem Titel “Nenn es nicht Heimweh”. Der Film war eine Dokumentation über das Leben von Margot Friedlander.

Margot Friedländer wurde von Eltern geboren, die beide Juden waren. Ihre Scheidung wurde 1937 vollzogen. Margot lebte in Berlin-Kreuzberg mit ihrem vierjährigen jüngeren Bruder Ralph und ihrer Mutter Auguste Bendheim, die sie aufzog. Sie versuchten mehrfach, das Land zu verlassen. 1938 verweigerten die Vereinigten Staaten die Einreise. Ihr Vater wurde 1942 in einem Vernichtungslager ermordet, als sie noch ein Kind war. Sie wollten Deutschland am 20. Januar 1943 verlassen, als Ralph von der Gestapo festgenommen wurde.

Margot friedländer kinder
Margot friedländer kinder

Bevor sie sich zur Begleitung ihres Sohnes Ralph bei der Polizei stellte, konnte die Mutter eine Handtasche mit ihrem Adressbuch sowie eine Bernsteinkette bei einer Gruppe von Nachbarn hinterlassen. Auch der mündliche Ratschlag ihrer Mutter an Margot wurde von den Nachbarn weitergegeben: “Versuche dein Leben besser zu machen.” Sie wurden zusammen mit ihrer Mutter und ihrem Bruder in Auschwitz geschlachtet.

Margot Friedländer, Ehrenbürgerin der Stadt Berlin, hat den 100. Geburtstag erreicht!
Obwohl sie 1921 in Berlin geboren wurde und die Schrecken der Nazi-Tyrannei über sich ergehen lassen musste, ist diese erstaunliche Dame nach 60 Jahren in den USA in ihre Heimatstadt zurückgekehrt.

Das ist vor zehn Jahren passiert. Aus dieser Erfahrung heraus hat sie ihr Leben der Bewahrung der Geschichte gewidmet, indem sie Lesungen aus ihrer Autobiografie arrangiert und als Zeitzeugin Schulen besucht. Ihre kurze Zusammenfassung: Was hält sie von Ihren alten und neuen Ländern und den Veränderungen in den letzten Jahren?

Wenn man die fröhliche Dame anschaut, erkennt man ihr hohes Alter nicht. Das Besondere an ihr ist, dass sie erst vor kurzem nach zweijähriger Abwesenheit nach Berlin zurückgekehrt ist. Margot Friedlander gehört dem jüdischen Glauben an.

Margot friedländer kinder
Margot friedländer kinder

Sie wurde 1921 geboren, erlebte die Schrecken der Nazi-Tyrannei, lebte nach der Verschleppung ihrer Mutter und ihres Bruders nach Auschwitz jahrelang im Untergrund und wurde schließlich nach Theresienstadt transportiert, wo sie schließlich starb. Dort traf sie wieder auf Adolf Friedlander, dem sie zuvor begegnet war. Die beiden schafften es lebend aus dem Konzentrationslager, heirateten und wanderten 1946 in die USA aus.

Nach dem Tod ihres Mannes am 25. Dezember 1997 reiste Margot Friedländer mehrfach nach Berlin. 2010 entschloss sie sich, zum ersten Mal in ihrem Leben nach Deutschland zurückzukehren, obwohl sie zuvor erklärt hatte, niemals in die Bundesrepublik zurückkehren zu wollen. Sie tat dies mit dem Mut, den sie ihr ganzes Leben lang bewiesen hatte.

Der rbb produzierte ein Video zu Margot Friedländer, das sie bei ihrem Umzug nach New York begleitete und das 2010 veröffentlicht wurde und auf YouTube verfügbar ist.

Margot friedländer kinder
Margot friedländer kinder